☰- Portfolio

Ehrenfriedhof Reimsbach

95. Inf. Div.

Der erste Soldatenfriedhof auf dem Weg der 95. Inf. Div. der deutschen Wehrmacht

Ankunft und Einsatz
der
95. Inf. Div. German Wehrmacht

an
der Westfront
in
Reimsbach


zwischen Dillingen, Beckingen Merzig im Bundesland Saarland, Deutschland.



✅ Kriegsgräber auf dem Weg der 95. Infanteriedivision
der deutschen Wehrmacht


Reimsbach - Military Cemetery


Auf dem Kriegsweg der 95. ID der deutschen Wehrmacht liegt der erste Soldatenfriedhof, der nach der Ankunft im Dezember 1939 im Frühjahr 1940 von der 95. ID in Reimsbach eingeweiht wurde.
Das kleine Dörfchen Reimsbach liegt im nördlichen Teil des Saarlandes, das im Norden und Osten von Rheinland-Pfalz, im Süden und Südwesten von Frankreich und im Westen von Luxemburg begrenzt wird. Die Hauptstadt ist Saarbrücken.

Looking at the image of Generalleutnant der 95. Inf. Div. Hans-Heinrich Sixt von Armin al well the commander in chief of the 95th Infantry Division of the German Wehrmacht.

Hans-Heinrich Sixt von Armin
Generalleutnant der 95. - Infanterie Division

✽ 6 November 1890
in: Stettin, Kingdom of Prussia, (now Szczecin, Poland)
✙ 1 April 1952
Aged: 62
in: Asbest, Russia
Buried place - Begraben in:
in: Lager 476 Friedhof des Teillagers 6/Asbest
Place of tomb - Grabanlage:
unknown

Prisoner Of War - Kriegsgefangener:
he surendered in Stalingrad to the russian Arme and was POW from 23 January 1943 to 1952
POW Location: he died in captivity

👉 Hans-Heinrich Sixt von Armin(familypedia)

insignia of the 95th Infantry Division der Deutschen Wehrmacht.

Assignment
95th - Infanterie Division

Looking at the image of Generalleutnant der 95. Inf. Div. Hans-Heinrich Sixt von Armin al well the commander in chief of the 95th Infantry Division of the German Wehrmacht. Generalleutnant Heinrich Six von Armin,
25. September 1939 to 10 May 1942

ID. activ put up:
Germany, 19. September 1939 auf den Truppenübungsplätzen Wildflecken und Hammelburg

Assigned to the West-Front, French-German border in the Saar/Saarpfalz region for securing the boarder, Westwall,


Deployment: Germany, 1. December 1939 to July 1940, Saarpfalz Front, Westwall, in the region Merzig-Beckingen-Dillingen


Stationary: on 12 May 1940 in the region between Merzig - Beckingen and Dillingen an der Saar


Participation in the France campaign:
In June 1940 she participated in the France campaign and broke through the Maginot Line at Merzig and marched in the area of St Avold in Alsace, France


War graves on the way of the 99th. Infanterie Division in:
Germany - Reimsbach/Saar,
Luxemburg - Mosel
France - Niederbronn-les-Bains


×
Der erste von der
95. Infanterie-Division eingeweihte Soldatenfriedhof in Reimsbach


✅ Die Ankunft des 95. Inf. Div. an der West Front auch bekannt als Siegfried Linie


im December 1939


Die 95. Infanterie-Division wurde am 19. September 1939 auf den Truppenübungsplätzen Wildflecken und Hammelburg aufgestellt.


Am ende Dezember 1939 wurde die Division verlegte an die West Front zwischen Merzig, Beckingen, Dillingen und Reimsbach/Saar.


Location of 95ID


 Photo credit: to http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gliederungen/Korps/Karte/XII0540-3.jpg, Situation map for the 20. May. 1940 location of the 95. Infanterie-Division of the German Wehrmacht.

Feldlazarett 195


Die Sanitätsdienste 195 waren der 95. Infanterie-Division der deutschen Wehrmacht unterstellt.

Die beiden Medizinunternehmen San. Kp. 1/195 und San. Kp. 2/195 einschließlich des Feldlazaretts 195 wurden in Wildflecken und Hammelburg eingerichtet. Am 19. September 1939 wurden die beiden San. Kp. und an die Westfront verlegt


×
Der Lageplan zeigt das jeweilige Schlachtfeld auf französischem Boden.


✅ Reimsbach
Soldatenfriedhof
95. Inf. Div. - Kriegstagebuch der Wehrmacht

von - bis
14. März 1940 - 12. Mai 1940


Im Vorfeld des Krieges am 13. Mai 1940 wurde die 95. Infanterie-Division für starke Aufklärungstruppen und zur Erlangung günstiger Ausgangspositionen für einen Angriff auf die Maginot-Linie eingesetzt.


Ein Auszug aus dem Kriegstagebuch des 95. Infanterieregiments, das die ersten gefallenen Soldaten dieser Einheit während des Sitzkriegs an der Siegfried Linie bis 12. Mai 1940 hervorhebt und wie folgt lautet:


1940

DateIdentifi-cation Operatives Ordersreason of deadLocation -
Village
✞ buried
14.03.1940unknowntransport unitacident, mortal woundGerlfangen, Saarlouis, Germanyunknown
19.03.1940Gef. 1./Pi Blt. 195patrol unit acident, mortal woundIhn, Saarlouis, Germanyunknown
20.03.1940Cycling squadrons 195
Chudy Heinz
patrol unitambush, mortal woundZeurange, FranceReimsbach
20.03.1940Cycling squadrons 195
Henning Heinrich
patrol unitambush, mortal woundZeurange, FranceReimsbach
03.04.1940Oblt. Frontzeckpatrol unitambush, mortal woundunknownunknown
04.04.1940Soldier, II./I.R. 125/1patrol unitmines-shrapnel, mortal woundWellingen, Saarland, Germanyunknown
05.04.1940Ltn. Krause, II./I.R. 125patrol unitambush, mortal woundZeurange, Franceunknown
08.04.1940Soldier, I.R. 280/1patrol unitmines-shrapnel, mortal woundunknownunknown
25.04.1940Soldier, unknownpatrol unit mortal wound Rémeldorf, Franceunknown
28.04.1940Soldier, unknownpatrol unit mortal wound unknownunknown
03.05.1940Soldier, Inf. Div. radio operator 195patrol unitfeldartillerie shrapnel mortal wound Gisingen, Germany unknown
09.05.1940Soldier, Pi.Btl.195patrol unit mortal wound Neunkirchen-lès-Bouzonville, France unknown
09.05.1940Cycling squadrons 195
Uhlig Max Herbert
patrol unitambush, mortal woundNeunkirchen-lès-Bouzonville, FranceReimsbach



×
Grabmarkierungen
links & rechts


✅ Reimsbach
Military Cemetery
95th. Inf. Div. - Fox hunting

13. May. 1940


Ein Auszug aus dem 2. Kp. Das Kriegstagebuch des Infanterie-Regiments 278, das die Umstände beschrieb, unter denen die eigenen Angriffsgruppen nicht auf die Höhe von 262 aufsteigen konnten und an einem Tag schwere Verluste erlitten, lautete wie folgt:


Am 12. Mai 1940 sicherte die 11. Kompanie im Schutz der Dunkelheit mit der 2. Kompanie die Brücke über den Remeldorfer Bach: wobei 1 Gruppe an der Brücke sich befand, 1 Gruppe an der Baumgruppe südlich von Remeldorf und 1 Gruppe am Osthang zur Höhe 262.

Am 13. Mai 1940 griff die verstärkte 2. Kompanie des Regiments die Höhe 262 vor eigenen Linien an, die wie ein Stützpunkt von den Franzosen besetzt war.

13. Mai 1940 um 5.21 Uhr eröffneten eigene schwere Waffen das Feuer auf die feindlichen Stellungen.
Nach vier Minuten feuerte der Feind eine grüne Leuchtkugel ab.
Dieses Leuchtschild war aber auch das Signal für die eigene Artillerie, das Feuer zu stoppen, was es fast wirkungslos machte.
Infolgedessen konnten die eigenen Angriffsgruppen die Höhe von 262 nicht erreichen und erlitten schwere Verluste: 28 Tote und 25 Verwundete.


13. May 1940

✞ location of height 262 near Rémeldorf,


Copyright © all rights with the author (Skr) Siegfried Kräker, @ 2015, Reimsbach, Germany. The content of the published website material, photos, content, text, design is the sole property of the author. No part of this publication shall not be reproduced, or translated, or transmitted in any form, electronic, mechanical, digital, photocopied, or in a storage and data retrieval system without the written consent of the author.

Die Mehrheit der Angehörigen der 95. Infanterie-Division, die beim Angriff auf die Maginot-Linie am 13. Mai 1940 auf Höhe 262 bei Rémeldorf gefallen ist. Rémeldorf ist ein kleines lothringisches Dorf jenseits der Grenze auf französischem Boden nur 2 km westlich von Niedaltdorf in der Gemeinde Rehlingen-Siersburg, Saarland, Deutschland

Deutsche Soldaten aus der 95. INF. DIV.
13.May.1940, tödlich verwundet: 28
13.May.1940, schwer verwundet: 25

Der Großteil der tödlich Verwundeten liegt auf dem Reimsbacher Soldatenfriedhof beigesetzt.





×
Friedhof rechts


✅ Reimsbach
Military Cemetery
✞ 13.May.1940 - Gefr. Reinhold Kehl


95th Infantry Division, 278 Infanterie-Regiment, 2.Kp.


👉 Reinhold Kehl - We Remember

13.May.1940, Monday morning at approximately 5.30 am Private (Gefreiter) KEHL Reinhold was the first fallen soldiers of this unit were to be mourned during the battles on the Siegfried Line near Rémeldorf on French soil from his unit he was also the first buried at the War Cemetery in Reimsbach right side of Row-U, Grave-13.


✞ Letzte Ruhestätte: Reihe U, Grab 13


Copyright © all rights with the author (Skr) Siegfried Kräker, @ 2015, Reimsbach, Germany. The content of the published website material, photos, content, text, design is the sole property of the author. No part of this publication shall not be reproduced, or translated, or transmitted in any form, electronic, mechanical, digital, photocopied, or in a storage and data retrieval system without the written consent of the author.

×
Grabstätte von Kehl Reinhold


✅ Reimsbach
Military Cemetery
95th. Inf. Div. - Bärenfang

14. May. 1940


Ein Auszug aus dem 2. Kp. Das Kriegstagebuch des Infanterie-Regiments 280, das die Umstände beschrieb, unter denen ihre Angriffsgruppen die Höhe von 340 erreicht hatten und an einem Tag schwere Verluste erlitten, lautete wie folgt:


14. Mai 1940, Dienstag im Morgengrauen 4.10 Uhr das Unternehmen hatte planmäßig begonnen.
Am 14. Mai 1940 um 4:19 Uhr, immer noch im Schutz der Dunkelheit, ging die 2./J.R. 278 in Position, um die Höhe 340 nördlich von Heiningen auf französischem Boden anzugreifen.

rechte Seite der Höhe 340
Auf der rechten Seite des 2./J.R. 278 und um ihre Position dort zu sichern, baten sie um eine M.G-Schutzeinheit, die vor feindlichen Angriffen aus Gürstlingwald und Ervenwald schützen sollte.
Auf der rechten Seite der Höhe war 340 2./J.R. 280, und um ihre Position zu verstärken, wurde eine Schutzeinheit mit Flammenwerferausrüstung angefordert, die in Verbindung mit dem Pionier-Bataillon 195 den Angriff von Norden gegen die befestigten Blockhäuser 1, 2 und 3 in Höhe 340 Zoll unterstützte.

linke Seite der Höhe 340
Auf der linken Seite des 2./J.R. 278 und um ihre Position dort zu sichern verlangte man 1 s. M. G. Schutzeinheit, die sich gegen den feindlichen Angriff von Heiningen gegen die rückwärtige Front absichern sollte.
Auf der linken Seite des Hügels wurde die 3. / Y. 280 eingesetzt, und zur Verstärkung ihrer Position wurde eine Schutzeinheit mit Flammenwerferausrüstung angefordert, die zusammen mit dem Pionierbataillon 195 den Angriff von Osten gegen die befestigte Blockhäuser 4 und 5 auf Höhe 340.

04:40 Uhr setzte die deutsche Artillerie direkt unter Feuer auf die Höhe 340.
5:10 Uhr setzt die deutsche Artillerie direkt Feuer auf die befestigte Blockhütten auf der Höhe 340.
5:50 Uhr der Versuch des linken 2./J.R. 278 Spionageeinheit, um in die feindlichen befestigten Blockhäuser einzubrechen, schlugen fehl. Im feindlichen M.G. Feuer war Btl. Kdr. Major Karl Schneider 10 Meter vor dem feindlichen Widerstandsnest tödlich verwundet.
6:40 Uhr wurden die befestigten Blockhäuser Nr. 1, 2 und 3 auf der Höhe 340 eingenommen.
Um 7:40 Uhr wurde die Höhe 340 erfolgreich eingenommen und vom Feind frei erklärt.
Um 22:30 Uhr übernimmt der Vorfeldkommandant das Kommando über die Höhe 340.


14. May 1940

✞ Lage der Höhe 340 bei Heiningen, Frankreich.


Copyright © all rights with the author (Skr) Siegfried Kräker, @ 2015, Reimsbach, Germany. The content of the published website material, photos, content, text, design is the sole property of the author. No part of this publication shall not be reproduced, or translated, or transmitted in any form, electronic, mechanical, digital, photocopied, or in a storage and data retrieval system without the written consent of the author.

Die meisten Angehörigen der 95. Ibf. Div. fielen beim Angriff auf die Maginot-Linie am 14. Mai 1940 in Höhe 340 sind in Reimsbach Ehrenfriedhof begraben. Höhe 340 liegt etwa 500 Meter nördlich von Heiningen auf französischem Boden. Heiningen liegt südwestlich von Ihn in der Gemeinde Rehlingen-Siersburg, im Saarland, Deutschland.

Deutsche Soldaten aus der 95. Inf. DIV.
14.May.1940, tödlich verwundet: 23
14.May.1940, schwer verwundet: 44

Major Karl Schneider und die Mehrzahl der Verwundeten sind auf dem Reimsbacher Soldatenfriedhof beigesetzt.





×
Gräberfeld


✅ Reimsbach
Military Cemetery
✞ 14.May.1940 - Major Karl Schneider


95th Infantry Division, 278 Infanterie-Regiment, Btl. Kdr. 2.Kp.


👉 Karl Schneider - We Remember

14.Mai 1940, Dienstag 5:50 Uhr. Major Karl Schneider vom 278 Infanterie-Regiment, Btl. Kdr. 2.Kp. wurde beauftragt, in der Morgendämmerung eine Stoßtrupp-Einheit in die feindliche Linie zu führen mit dem Auftrag, feindliche Stellungen Höhe 340 etwa 500 Meter nördlich von Heiningen auf französischem Boden zu erobern.
Unter feindlichem M.G. Feuer, Major Karl Schneider und seine Einheit waren nur 10 Meter vor dem feindlichen Widerstandsnest, als er tödlich verwundet wurde.
Er wurde auch hier auf dem Militärfriedhof in Reimsbach links von Row-U, Grave-5 . beigesetzt


✞ Letzte Ruhestätte: Reihe U, Grab 5


Copyright © all rights with the author (Skr) Siegfried Kräker, @ 2015, Reimsbach, Germany. The content of the published website material, photos, content, text, design is the sole property of the author. No part of this publication shall not be reproduced, or translated, or transmitted in any form, electronic, mechanical, digital, photocopied, or in a storage and data retrieval system without the written consent of the author.

×
Grabstätte von Karl Schneider


✅ Reimsbach
Military Cemetery
95th. Inf. Div. - War Diary of the Wehrmacht

from - to
16. May.1940 - 4. June 1940


Nach erfolgreicher Eroberung der Höhe 262 am 13. Mai und der Höhe 340 am 14. Mai wurde die 95. Infanteriedivision am 5. Juni 1940 aus dem Dienst entlassen.
Das 280. Infanterieregiment musste am 5. Juni 1940 vom abgesetzten Regiment 278 bis 6:00 Uhr die Bewachung und Aufklärung des gesamten Divisionsabschnitts des 278er Infanterieregiments übernehmen.


Ein Auszug aus dem Kriegstagebuch der 95. Infanterie-Division, das die Fortsetzungsfeldschlacht an der Westfront = Siegfried Linie hervorhebt und wie folgt lautet:


1940

DateIdentifi-cation Operatives Ordersreason of deadLocation -
Village
✞ buried
grave
16.05.19405 - Soldier I.R.278 patrol unitacident, mortal woundnorth. Filstrof, Franceunknown
17.05.1940Soldier I.R.279 patrol unitacident, mortal wound near Rémeldorf, Franceunknown
19.05.19401st. Soldier, I.R. 279patrol unitacident, mines-shrapnel, mortal woundRémeldorf, Franceunknown
19.05.19402nd. Soldier, I.R. 279patrol unitacident, mines-shrapnel, mortal woundRémeldorf, Franceunknown
19.05.1940Leutn. Schnieder Erich I.R. 278patrol unit mortal wound in action Brettnach or Rémering, France Reimsbach
K-9
19.05.1940Uffw. Huke Heinrich I.R. 278patrol unitmortal wound in actionBrettnach or Rémering, France Reimsbach
K-11
19.05.19401st Soldier I.R. 278patrol unitmortal wound in actionBrettnach or Rémering, France unknown
19.05.19402nd Soldier I.R. 278patrol unitmortal wound in actionBrettnach or Rémering, France unknown
23.05.1940Siebert Gustavshock squadambush, mortal woundBouzonville - Alzing, FranceReimsbach
P-6
23.05.1940Ziegler Heinzshock squadambush, mortal woundBouzonville - Alzing, FranceReimsbach
P-7
23.05.1940Müller Oskarshock squadambush, mortal woundH.V.PL.-Dillingen, GermanyReimsbach
P-8
23.05.1940Gefr. Itzenhäuser Ernstshock squadambush, mortal woundBerkenholz near Bouzonville, FranceReimsbach
P-18
04.06.1940Bretthauer Walter, 95th Inf. Div.patrol unit mortal wound in actionSt. AvoltReimsbach
P-14
04.06.1940Foertkord Josef, 95th Inf. Div.patrol unit mortal wound in actionunknownReimsbach
P-16
04.06.1940Klemenz Mathias, 95th Inf. Div.patrol unit mortal wound in actionunknownReimsbach
O-15
04.06.1940Werning Gustav, 95th Inf. Div.patrol unit mortal wound in actionunknownReimsbach
O-15
04.06.1940Duttine Jakob, 95th Inf. Div.patrol unit mortal wound in actionSt. AvoltReimsbach
O-16



×
Gedenktag


✅ Reimsbach
Military Cemetery
Commemorative Plaque

In Gedenken an unsere Mitstreiter der 95. Inf. Abt. die im fernen Osten begraben sind.


An einer Sandsteinmauer unterhalb des Hochkreuzes am Ende des Soldatenfriedhofs Reimsbach wurde eine Gedenktafel mit dem Epitaph für ihre Waffenbrüder im Fernen Osten der 95. Infanterie-Division der deutschen Wehrmacht angebracht.


Gedenktafel an die Kameraden der 95th. Inf. Div.


 Copyright © all rights with the author (Skr) Siegfried Kräker, @ 2015, Reimsbach, Germany. The content of the published website material, photos, content, text, design is the sole property of the author. No part of this publication shall not be reproduced, or translated, or transmitted in any form, electronic, mechanical, digital, photocopied, or in a storage and data retrieval system without the written consent of the author.

Da das Epitaph auf der Gedenktafel lautet:

HEIMATERDE BIRGT EUCH IHR TOTEN✙
IN DER WEITE DES OSTENS RUHEN EURE BRÜDER ✙
GOTTES ERDE IST ÜBERALL


×
Gedenktafel


✅ Reimsbach
Military Cemetery
Burial Ground 1940



Der erste friedhof
eingeweiht von der 95. Infanteriedivision während des 2. WW.


Auf historischem Boden, unweit einer alten Römerstraße, auf der einst römische Legionäre ins germanische Gebiet einmarschierten, hatte hier die 95. Infanterie-Division der deutschen Wehrmacht ihren 1. Soldatenfriedhof hoch im Kiefernwald errichtet.


Graveyard - 1940


Copyright © all rights with the author (Skr) Siegfried Kräker, @ 2015, Reimsbach, Germany. The content of the published website material, photos, content, text, design is the sole property of the author. No part of this publication shall not be reproduced, or translated, or transmitted in any form, electronic, mechanical, digital, photocopied, or in a storage and data retrieval system without the written consent of the author.

Die Mehrheit der Angehörigen der 95. Infanterie-Division fiel beim Angriff auf die Maginot-Linie am 13. Mai 1940 auf Höhe 262 bei Rémeldorf und 14. Mai 1940 auf Höhe 340 bei Heiningen. Rémeldorf und Heiningen SIND zwei kleine lothringische Dörfer jenseits der Grenze auf französischem Boden.

Deutsche Soldaten 95. INF. DIV.
13.May.1940, tödlich verwundet: 28
13.May.1940, schwer verwundet: 25
14.May.1940, tödlich verwundet: 23
14.May.1940, schwer verwundet: 44


×
Gräberfeld 2015


✅ Reimsbach
Military Cemetery
Memorial Day


Die Mehrheit der Angehörigen der 95. Infanterie-Division, etwa 136, fielen beim Angriff auf die Maginot-Linie am 13. Mai 1940 und in den folgenden Tagen zwischen Saarlautern, Beckingen / Saar und Merzig / Saar auf Französischer Boden.

Generationen von Völkern aller Nationen haben ihrem Land und der Welt in Zeiten von Krieg, militärischen Konflikten und Frieden gedient.
Erinnern bedeutet für diejenigen, die diese Kriege erlebt haben, an Kameraden zu denken. Es weckt Erinnerungen an Männer und Frauen, die nie nach Hause zurückgekehrt sind. Diejenigen, die nach den Kriegen geboren wurden, könnten sich die jungen Soldaten vorstellen, die eifrig von High Schools, Unternehmen und Farmen im ganzen Land nachrückten, nur um im Kampf gegen den Feind den Tod zu finden.

.


1940
Copyright © all rights with the author (Skr) Siegfried Kräker, @ 2015, Reimsbach, Germany. The content of the published website material, photos, content, text, design is the sole property of the author. No part of this publication shall not be reproduced, or translated, or transmitted in any form, electronic, mechanical, digital, photocopied, or in a storage and data retrieval system without the written consent of the author.



1940

Copyright © all rights with the author (Skr) Siegfried Kräker, @ 2015, Reimsbach, Germany. The content of the published website material, photos, content, text, design is the sole property of the author. No part of this publication shall not be reproduced, or translated, or transmitted in any form, electronic, mechanical, digital, photocopied, or in a storage and data retrieval system without the written consent of the author.


×
Reimsbach
Volkstrauertag


📌
Row - U, Grave 1 - 13

14. May. 1940
Copyright © all rights with the author (Skr) Siegfried Kräker, @ 2015, Reimsbach, Germany. The content of the published website material, photos, content, text, design is the sole property of the author. No part of this publication shall not be reproduced, or translated, or transmitted in any form, electronic, mechanical, digital, photocopied, or in a storage and data retrieval system without the written consent of the author. Row - U, left side, Grave 1 - 7
13. May. 1940
Copyright © all rights with the author (Skr) Siegfried Kräker, @ 2015, Reimsbach, Germany. The content of the published website material, photos, content, text, design is the sole property of the author. No part of this publication shall not be reproduced, or translated, or transmitted in any form, electronic, mechanical, digital, photocopied, or in a storage and data retrieval system without the written consent of the author.  Row - U, right side, Grave 8 - 13

×
Row -U, left side, Grave 1 - 7
GrabName unit ✞ Age✞ Date ✞ place
U-1Landefeld Reinhold 95th Inf. Div. 20 14.05.1940Heiningen, height 340
U-2Säuberlich Wilhelm 95th Inf. Div. 25 U-14.05.1940Heiningen, height 340
U-3Diefenbach Heinrich 95th Inf. Div. 25 14.05.1940Heiningen, height 340
U-4Hössel Hugo 95th Inf. Div. 30 14.05.1940Heiningen, height 340
U-5 KCopyright © all rights with the author (Skr) Siegfried Kräker, @ 2015, Reimsbach, Germany. The content of the published website material, photos, content, text, design is the sole property of the author. No part of this publication shall not be reproduced, or translated, or transmitted in any form, electronic, mechanical, digital, photocopied, or in a storage and data retrieval system without the written consent of the author. Schneider Karl 95th Inf. Div. 2713.05.1940Rémeldorf, height 262
U-5Schneider Karl 95th Inf. Div. 4414.05.1940Heiningen, height 340
U-6Hoffmann Willy 95th Inf. Div. 30 14.05.1940Heiningen, height 340
U-7Ostermann Kurt 95th Inf. Div. 26 14.05.1940Heiningen, height 340
Row - U, right side, Grave 8 - 13
GraveName unit ✞ Age✞ Date ✞ place
U-8Friebe Walter 95th Inf. Div. 2513.05.1940Rémeldorf, height 262
U-9Mothes Friedrich 95th Inf. Div. 2413.05.1940Rémeldorf, height 262
U-10Butterwegge Heinz (Heinrich) 95th Inf. Div. 2613.05.1940Rémeldorf, height 262
U-11Voigtländer Max 95th Inf. Div. 2713.05.1940Rémeldorf, height 262
U-12Curth Werner 95th Inf. Div. 2713.05.1940Rémeldorf, height 262
U-13 Kehl Reinhold Copyright © all rights with the author (Skr) Siegfried Kräker, @ 2015, Reimsbach, Germany. The content of the published website material, photos, content, text, design is the sole property of the author. No part of this publication shall not be reproduced, or translated, or transmitted in any form, electronic, mechanical, digital, photocopied, or in a storage and data retrieval system without the written consent of the author. 95th Inf. Div. 2713.05.1940Rémeldorf, height 262

Click on the images to display the page WE REMEMBER.


Hinweis: Die Namen der Dörfer in Frankreich wurden verwendet, wie im beschriebenen Kriegstagebuch der deutschen Wehrmacht erwähnt.

Note: Die folgenden Namen werden auf korrekte Schreibweise untersucht No.1 Landefeld oder in (VDK:Langefeld), No.10 Butterwegge Heinz oder in (VDK:Butterwegge Heinrich), No.12 Curth oder in (VDK:Gurth)